Rezension: "Dunkle Wasser" - Mary Jane Beaufrand

3/19/2011 11:23:00 vorm.


Guten Morgen ihr Lieben,

heute meine Rezension zu "Dunkle Wasser". Habe es gestern zu ende gelesen aber war einfach zu müde, noch zu posten. Aber jetzt bekommt ihr sie, viel Spaß!

"Ich hatte den Fluss wütend gehört, ich hatte ihn verspielt gehört, doch bis zu jenem Morgen hatte ich noch nie gehört, wie der Fluss trauerte."

Inhalt:
Veronica ist alles Andere als glücklich, sie vermisst die Großstadt und ihr altes Leben. Wegen ihres kranken Vaters musste sie zusammen mit ihrer Familie in ein kleines Dorf ziehen. Hier fühlt sich das Mädchen einsam und verlassen. Sie vermisst das große Kino um die Ecke, den leckeren Kaffee von Starbucks und ausgedehnte Shoppingtouren. Das Einzige, was ihr Kraft verleiht, ist ihr Hobby: das Laufen und ein kleines Mädchen, names Karen.
Als sie diese, eines Morgens, bei einem Laufausflug, tot im Fluss findet, bricht für Veronica eine kleine Welt zusammen. Im Gegensatz zu allen Anderen, fängt sie an zu ermitteln, denn sie weiß, sie spürt, dass was Karen passiert ist, war kein Unfall. So beginnen ihre Ermittlungen an dem Fluss, vor dem sie sich so sehr fürchtet. Immer wenn sie nachts in ihrem Bett liegt, kann sie den Fluss erzählen hören. Sie hört ihn rufen, sie hört ihn schreien und sie hört ihn weinen.
Durch die Sehnsucht bestimmt, endlich Antworten zu finden, merkt sie jedoch nicht, dass sie bei ihren Ermittlungen immer mehr, selbst in Gefahr gerät. Denn als sie die Wahrheit erkennt, als sie endlich Antworten findet, kann sie nur noch um ihr Leben rennen [...]

Meinung:
Zuerst muss ich sagen, das Cover ist wunderschön, meiner Meinung nach auch viel passender, als das englische Cover. Denn das deutsche Cover beschreibt genau die Situation von Veronica, die sich von dem Fluss regelrecht gefangen genommen fühlt, die dahin treibt, auf der Suche nach Antworten. Meiner Meinung nach also ein sehr gelungenes Cover.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, schön und unglaublich poetisch an manchen Stellen. Besonders wenn der Fluss beschrieben wird, glänzt Mary Jane Beaufrand. Es wirkt, als wüsste sie genau, wie man den Leser mit Wörten verzaubern kann. Demnach hat mir der Schreibstil super gut gefallen. Es passt zur Geschichte und auch zum Cover - ein kleines Bisschen verträumt, so dass man ins Nachdenken gerät.

Die Geschichte an sich ist durchaus gelungen und auch an einigen Stellen sehr spannend. Jedoch ist es mir sehr schwer gefallen, bis zur Hälfte zu kommen, da meiner Meinung nach der Anfang ein wenig schleppend und langweilig war. Veronica erzählt am Anfang sehr viel über ihre Vergangenheit und über ihr altes Leben. Demnach wechselt die Szenerie immer zwischen dem Fund der Leiche und ihrer Geschichte. Fand dies ein wenig langatmig, weil wenn eine Leiche gefunden wird, dann will auch bei diesem Geschen bleiben und nicht wechseln. Zwar erfährt man so sehr viel von den Gefühlen des jungen Mädchens, aber wie schon erwähnt, auf Grund der Tatsache, dass gerade die Leiche gefunden wurde, etwas fehl am Platz meiner Meinung nach. Aber nach der Hälfte, wurde es dann endlich etwas rasanter und ich konnte ich mich auch bei den Figuren zurecht finden. Am Anfang wurden nämlich soviele Namen genannt, dass ich teilweise ziemlich durcheinader gekommen bin. ie gesagt am Ende war es durchaus spannend und nervenaufreibend. Zudem fand ich auch das Ende überraschen und mitreißend.

Abschließend also ein guter Jugendthriller, der geprägt ist durch einen verträumten Schreibstil und zwei wirklich schöne Hauptcharakter. Dafür, dass das Buch, meiner Meinung nach, etwas schwer in Fahrt kam, war das Ende dafür umso rasanter. Das Buch ist demnach einer guter Zeitvertreib, für stürmische und regnerische Abende auf dem Sofa.



Nochmals, herzlichen Dank, für das Leseexemplar an:



Facts:
  • ISBN: 978-3-8157-5094-0
  • Bestellnr.: 5094
  • 288 Seiten
  • Format: 14,2 cm x 21,0 cm
  • ab 14 Jahre
  • Übersetzer/in: Aus dem Amerikanischen von Marit Sandersen und Petra Dannenberg
  • mit Spotlack / innen 1-fbg.

€ 12,95 pro Stück

Liebste Grüße

Eure Jenny

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

4 Wortgeflüster

  1. Das Cover ist wirklich unglaublich hübsch! Nur der Inhalt konnte mich bisher noch nicht so ganz überzeugen und irgendwie weiß ich nicht recht, ob sich ein Kauf für mich lohnen würde :/

    AntwortenLöschen
  2. Wow, dein Blog ist wirklich schön!
    Ich verfolge dich mal :)
    Und super Rezension!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Splitterherz,

    ich hab hier was für dich! http://marieseth.blogspot.com/2011/03/beautiful-blogger-award-award.html

    Liebe Grüße,
    - Marie

    AntwortenLöschen
  4. Hab das Buch gestern angefangen und bin gerade bei den ersten 50 Seiten....bin gespannt...danke für diene Rezi (hab nur deine Meinung gelesen...will ja nicht alles wissen ;)...gell)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen

Archiv