Ich lese...

4/17/2011 05:46:00 nachm.

Die Auserwählten: Im Labyrinth - James Dashner



Erster Satz:
"Sein neues Leben begann im Stehen, umgeben von kalter Dunkelheit und staubiger Luft."

Inhalt:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.
[Quelle: ChickenHouse.de]

Erster Eindruck:
Bisher habe ich immer einen großen Bogen um das Buch gemacht. Der Grund? Ich mag es nicht so sonderlich gerne, wenn die Hauptperson ausschließlich ein Mann/Junge ist. Hier ist das der Fall. Trotzdem habe ich bisher nur gutes über das Buch gehört und nachdem ich gestern dann den Trailer zum Buch gesehen habe, war es um mich geschehen - ich musste es als nächstes lesen. Werde es gleich anfangen, brauche jetzt erstmal eine Pause von "Alterra". Fand ich wirklich teilweise schrecklich überladen. Hoffe die Geschichte ist jetzt nicht auch so. Muss aber jetzt schon sagen, dass mir das englische Cover viel, viel besser gefällt, als das deutsche.

Seiten: 496

Trailer:


Bis dahin lasse ich euch liebe Grüße da! Genießt die letzten Sonnenstrahlen des Sonntags.

Eure Jenny

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

3 Wortgeflüster

  1. Dann bin ich mal gespannt, was du davon hältst, hab das auch noch hier.
    Find ich ganz gut, dass ich es gewonnen hab, denn wenns mir gefällt, kauf ich mir auf jeden Fall noch das Englische, das find ich auch viiiel besser.
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Alterra ist ja eines der ersten Bücher aus dem Dystopie Trend. Dieses Genre kann einem auch überladen vorkommen. Ist halt eine ganz andere Welt. Manchmal find ich das aber auch ganz schön.
    No und ich ist ein sehr schönes Buch. Lebensbejahend, aber nicht schmalzig - sehr lesenswert. LG und hab einen guten Start in die Woche :)

    AntwortenLöschen
  3. Aw, der Trailer ist ja toll (:
    Das Ende erinnert mich aber ein bisschen an einen Horrorfilm. bin gespannt auf deine Meinung! ;)

    Lieben Gruß,
    Jana

    AntwortenLöschen

Archiv