Rezension: "Meisterklasse" - Ally Carter

4/14/2011 01:09:00 nachm.

Erster Satz:"Niemand wusste, wann genau es mit den Problemen im Colgan-Internat angefangen hatte."

Inhalt:Katarina Bishop ist 15 Jahre alt und sehnt sich nach nichts mehr, als nach einem ganz normalen Leben. Aufgewachsen in einer Familie voller Diebe ist sie es gewohnt, statt wie normale Kinder, mit ihrem Vater in den Freizeitpark fahren, mit ihrem Vater, die Queen zu bestehlen. Von klein an, genoss sie die Beste Ausbildung im Stehlen, die man sich nur vorstellen kann. Doch das Mädchen sehnt sich nach mehr: Sie will ihr altes Leben loslassen und endlich leben, wie jeder andere Jugendliche auch. Also meldet sie sich an einem der besten Internate an, oder bessser, sie stiehlt sich einen Platz. Doch es kommt wie es kommen muss: Ihr altes Leben lässt sie einfach nicht los. Denn einer der bösesten Männer: Arturo Taccone, bedroht ihren Vater. Jemand hat ihm seine wertvollsten Gemälde gestohlen und diese will er nun zurück haben. Da Kats Vater, als einer der besten Diebe gilt, wird er von dem Bösewicht beschuldigt und Kat muss sich entscheiden: Beweist sie die Unschuld ihres Vater oder lebt sie weiter auf dem Internat. Ohne lange zu überlegen, steht für das junge Mädchen fest, dass sie ihren Vater retten will, denn wie sagt man schließlich so schön: "Blut ist dicker als Wasser". Kurz darauf beginnt ein rsantes Abenteuer, denn Kat und ihre Freunde müssen die Gemälde finden und Taccone zurückbringen, ehe der Countdown, die Frist, auf Null zählt.

Cover:
Das Cover an sich gefällt mir eigentlich ganz gut, jedoch muss ich zugeben, dass wenn ich nur das Cover gesehen und nicht die Inhaltsangabe gelesen hätte, das Buch wohl nicht auf meinen Wunschzettel und schon gar nicht in mein Regal gewandert wäre. Dies liegt weniger an der Aufmachung, als an mehr noch an dem Mädchen, denn irgendwie hat sie mich leider gar nicht angesprochen. Hingegen gefällt mir das englische Cover viel besser. Es fasst besser die Geschichte auf und auch das Mädchen bringe ich viel eher in Verbindung mit der Hauptperson: "Kat".

Titel:
Der Titel wurde meiner Meinung nach gut umgesetzt. Er beschreibt die Haupthandlung der Geschichte und macht zudem, so erging es mir, ziemlich neugierig.

Charakter:
Die Charakter in diesem Buch sind wirklich toll und haben mich immer und immer wieder mitgerissen. Das ganze Buch kam mir vor, wie ein Film und jede der Figuren war so unterschiedlich und hat in dieses Buch gepasst, dass es einfach nur Spaß gemacht hat, die Geschichte mit ihnen zu teilen. Besonders "Kat" (Katarina) gefiel mir total gut. Sie ist clever, mutig und lustig. Die passende Heldin für so ein Buch. Auch ihr Freund "Hale" hat mir total gut gefallen, weil er genau die Kontrastposition zu Kat einnimmt. Außderm sind beide zusammen ein unschlagbares Team und auch total süß. Zusammenfassend kann man demnach sagen, dass die Charakter genau zu der Geschichte, wie auch dem Schreibstil der Autorin passen. Es gibt Helden und Bösewichte und eine Diva und einen Streber. Genau die richtige Mischung, die den Leser an das Buch fesselt und mitreißt.

Schreibstil:
Der Schreibstil der Autorin ist nicht poetisch oder abgehackt, sondern hingegen sehr klar und auch lustig. An einigen Stellen musste ich schmunzeln und grinsen. Was aber nicht bedeutet, dass sie nicht auch damit glänzt, dass sie in bestimmten Szenen, für die nötige Spannung sorgen kann. Je mehr es gegen Ende zuging, desto mehr wurden meine Hände schwitzig und mein Herz pochte. Der Countdown zählt runter und man fiebert mit, ist ganz in der Geschichte gefangen, will wissen, ob es Kat und ihre Freunde rechtzeitig schaffen. Der leichte Schreibstil erleichtert es dem Leser, sich voll und ganz in die Story einzufinden - die Seiten fliegen nur so dahin.




 

Fazit:
Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass mich "Meisterklasse" mitgenommen hat, auf ein spannendes und rasantes Abenteuer, dass gekennzeichnet durch Freundschaft, Liebe und Action, die richtige Mischung für den Leser bietet, sich ganz fallen zu lassen. Man wird ein Dieb, steht Seite an Seite mit der Truppe und taucht ein in einen rasanten Coup gegen die Zeit. Ich bin wirklcih hin und weg und kann jedem dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen. Es ist weder ernst, noch traurig sondern hingegen actionreich und an einigen Stellen ziemlich lustig. Eine lockere, leichte Lektüre zum mitfiebern. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, der im Sommer, erstmals auf englisch erscheinen wird.
"Meisterklasse" von Ally Carter ist ein Buch, dass einem das Bewusstsein stiehlt, klammheimlich und einen entführt, in ein kleines, rasantes Abenteuer. Aufjedenfall mein neues Lieblingsbuch.



Mein Dank, für das Rezensionsexemplar geht an:
Facts:
Vita: Ally Carter, geboren und aufgewachsen als Tochter einer Lehrerin und eines Farmers in Oklahoma, studierte Agrarwirtschaft an der Cornell University und arbeitete mehrere Jahre in diesem Bereich, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie ist Autorin einer erfolgeichen Jugendbuchserie, deren Bände regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und von USA Today erscheinen. Ally Carter lebt und arbeitet in Oklahoma.
[Quelle: Fischer-Verlag]

Seite der Autorin:
allycarter.com

Amazon:
Meisterklasse - Ally Carter [368 Seiten, Fischer FBJ, Band 1 ]
Heist Society - Ally Carter [304 Seiten, Hyperion Book CH, englisch, Band 1]
Uncommon Criminals - Ally Carter [304 Seiten, Hyperion Book CH, englisch, Band 2, erscheint: 21. Juni 2011]



Eure Jenny

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

2 Wortgeflüster

  1. Hey :) das Buch kam heute bei mir an, bin schon gespannt drauf. Hab deine Rezi nicht gelesen aber die fünf Herzen können nur Gutes bedeuten, da wir beide einen ziemlich ähnlichen Büchergeschmack haben, glaub ich :D ganz lieben Gruß,
    Jana ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hey !
    Habe das Buch gestern bekommen und auch gleich am selben Tag noch durchgelesen. Da steht bei dir "Band 1" gibt es davon etwa noch einen Teil?
    Gruß, Sara :)

    AntwortenLöschen

Archiv