[Leseeindruck] "Rain Song " & "Die Blutlinie"

5/14/2011 03:05:00 nachm.

Hallöchen ihr Lieben,

jetzt bin ich einigermaßen ausgeschlafen, habe eben meine Wohnung auf Vordermann gebracht und dachte mir, dass ich euch einen kleinen Zwischenbericht gebe, wie es bei mir "Lesetechnisch" gerade so aussieht.

Rain Song - Antje Babendererde

Eindruck:
Irgendwie komme ich mit dem Buch einfach nicht vorwärts, ich habe es jetzt schon so lange, angelesen an meinem Bett liegen. Doch ich habe mir für dieses Wochenende vorgenommen, dass ich es zu ende lesen will, denn ich habe so viele neue Schätze hier, die ich sooo gerne lesen würde. Doch drei angelesene Bücher auf meinem Nachttisch, geht gar nicht. Der Schreibstil ist zwar ziemlich gut und man kann sich schnell in die Geschichte einfinden, doch die Idee an sich, hat mich leider noch nicht mitgerissen. Ich bin gespannt und hoffe sehr, dass das Buch bald in Fahrt kommt.





Die Blutlinie - Cody McFadyen

Eindruck:
Ich bin zwar noch nicht so weit, aber bisher ist das Buch wirklich super gut geschrieben. Man findet direkt in die Gefühlswelt und Erinnerungen der Hauptfigur und ist somit auch direkt in der Geschichte. Bislang, gibt es jedoch noch keine Leiche etc. obwohl ich schon ca. 60 Seiten gelesen habe. Kenn ich so nicht, denn meistens gibt es den Toten schon auf den ersten Seiten. Doch ich finde es in diesem Fall nicht schlimm, weil der Autor den Fokus auf den ersten Seiten eher auf die Hauptdarstellerin gelegt hat. Diese hat nämlich in der Vergangenheit ihre Familie verloren. Cody McFadyen beschreibt demnach zunächst ihre Situation und Gefühle, dieses gstaltet er mit einer sehr bildhaften Sprache, die es dem Leser ermöglichen voll und ganz in die Geschichte einzutauchen. Ich finde es gut, dass er erstmal alles erklärt, denn so wird einem der Einstieg in die Geschichte vereinfacht. Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht, jedoch werde ich jetzt erstmal "Rain Song" zu ende lesen.


Ansonsten, möchte ich sehr gerne "Die Beschenkte" zu lesen anfangen, doch wie gesagt erst, wenn ich ein angelesenes Buch zu ende habe.
Kennt ihr dass, wenn man am Liebsten alles auf einmal lesen will? Wenn ja, was macht ihr denn dagegen? Nehmt ihr euch wie ich vor, nur zwei Bücher etc. gleichzeitig zu lesen? Oder was macht ihr dagegen?

Eure Jenny

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

2 Wortgeflüster

  1. ich kenne das Gefühl sehr gut (;
    ich lese aber maximal 2 Bücher auf einmal.. und eigentlich mag ich das gar nicht so sehr, da ich mich lieber auf voll und ganz auf eine Geschichte einlasse (;

    Liebste Grüße (:

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das auch ständig, dass ich am liebsten mind. 5 Bücher auf einmal anfangen möchte. Aber ich lese eigentlich nur parallel, wenn ich gerade ein HC hab, dann nehm ich mir ein SC für unterwegs.
    Und wenn ich mich sonst nicht entscheiden kann, lose ich aus :D
    lg

    AntwortenLöschen

Archiv