Rezension: "Immortal Beloved 01. Entflammt " - Cate Tiernan

5/10/2011 02:01:00 nachm.

Noch vor einer Woche waren meine ganzen Gefühle und Erinnerungen noch sicher in Watte verpackt gewesen, gut geschützt vor meinen neugierigen Blicken. Aber jetzt hatte meine Schale einen Riss bekommen und der Schmerz lief aus.

Erster Satz:
Letzte Nacht ist meine ganze Welt zusammengebrochen. Und jetzt habe ich Panik.

Inhalt:
Nastasja ist kein gewöhnliches Mädchen, denn sie ist eine "Unsterbliche". Dabei sieht sie zwar aus wie 18, ist aber in Wirklichkeit schon 459 Jahre alt. Ihr Alltag ist geprägt von wilden Feten, Alkohol und einem Leben ohne wirkliche Bedeutung. Zusammen mit ihrem besten Freund Incy, zieht sie von einer Stadt zur Nächsten, bis eines Tages, ein schreckliches Ereignis passiert, welches ihr ganzes, bisheriges Leben in Frage stellt. Denn auf dem Weg zu einer Party, geraten Nastasja und ihre Freunde, in einen Konflikt mit dem Taxifahrer. Incy gerät darauf so außer Kontrolle, dass er dem Mann das Rückrad bricht. Nas ist über das Verhalten ihres Freundes so sehr erschrocken und verängstigt, dass sie fluchtartig die Stadt verlässt, ohne ein Ziel, ohne jemanden in ihre Pläne einzuweihen. Schnell erinnert sie sich an eine andere Unsterbliche namens River, die ihr in vergangenen Zeiten einmal Hilfe und Zuflucht angeboten hatte. Diese betreibt eine Farm, auf welcher sie verschiedenen Unsterblichen Zuflucht und eine Schulung bietet in: "Wie gebe ich meinem Leben eine Bedeutung".

Es beginnt ein spannedes Abenteuer für Nas, denn nun ist sie an der Reihe zu entscheiden, wo sie hinwill und welches Leben sie führen will. Fazsiniert und gefordert, verbringt sie lehrreiche und aufwühlende Tage auf der Farm von River und entdeckt dabei ungeahnte Fahigkeiten und einen verborgenen, bisher unentdeckten Teil von sich selbst. Doch neben dem Kampf mit ihren Erinnerungen, hat sie weitere Probeleme, die ihr das Leben schwer machen, einen Unsterblichen, den sie nicht ausstehen zu glauben scheint, aber doch anziehend findet, eine biestige und eifersüchtige Mitbewohnerin sowie einen zornigen besten Freund, Incy, der vom Wahnsinn getrieben, nach Nastasja sucht.

Schreibstil:
Cate Tiernan hat einen ganz eigenen und außergewöhnlichen Schreibstil, auf der einen Seite, sind Sätze voller Poesie, auf der anderen Seite aber auch, voller Spannung und Humor. Der Charakter von Nastasja spiegelt sich in diesem Schreibstil wieder und begleitet den Leser, bis zur letzten Seite. Dadurch, dass Nas ihre Geschichte in der "Ich-Form" dem Leser nahe bringt, kann man sich in ihre Welt, aus Erinnerungen und Alltag einfinden und mitfühlen. Cate Tiernan hat mich mehr als überzeugt und mit ihrem Schreibstil an "Ort und Stelle abgeholt". Deshalb bin ich schon jetzt sehr gespannt auf den Folgeband, der mich hoffentlich genauso mitreißen und überzeugen wird.

Idee/Umsetzung:
Die Idee von Cate Tiernan ist erfrischend und neu. Es geht zwar um Unsterbliche, doch nicht im Sinne von "Vampiren". Ich habe das Wort "unsterblich" immer als erstes mit diesen Wesen verbunden, dabei handelt es sich bei Nastasja nicht um einen Vampir, sondern einfach um ein magisches Wesen. Genannt werden diese im Buch: "Terävä" und "Tähti". Dabei sind die "Terävä" Unsterbliche, die böse Magie ausüben und "Tähti" sind jene, die sich für die gute Magie entschieden haben. Meiner Meinung nach, hat die Autorin, glaubhaft neue Wesen und eine neue Welt erschaffen, die den Leser positiv überrascht.

Cover/Gestaltung:
Nach dem Lesen kann ich nur wieder und wieder sagen, dass das englische Cover, mit den Bäumen, am Besten zu der Geschichte passt. In meinen Augen, spiegelt nämlich gerade dieser Wald, die Umgebung wieder, in welcher sich die Farm von River befindet. Außerdem, gibt es eine Stelle im Buch, an welcher Nastasja einen Baum mit roten Blättern beschreibt. Das und die Tatsache, dass sich die Geschichte im Herbst abspielt, bringen mich am Ende zu dem Entschluss, dass eben genau dieses Cover am Besten passt. Das deutsche Cover ist zwar auch schön, passt jedoch in meinen Augen nicht sonderlich zu der Story. Dazu kommt, dass das abgebildete Gesicht der Frau, für mich einfach nicht "Nastasja" ist. Ich fand ihre stechenden, blauen Augen unpassend, wie auch ihre Frisur, die im Buch viel "zotteliger" beschrieben wird. Jedoch konnte mich die deutsche Version immerhin, von der Innengestaltung her überzeugen. Denn vor jedem Kapitel, ist eine verschnörkelte Rose abgebildet.

Titel:
Am Anfang, konnte ich wenig mit dem Buchtitel "Entflammt" anfangen. Auch jetzt nach dem Lesen, musste ich ziemlich lange nachdenken, bis ich eine "ungefähre Bedeutung" festhalten konnte. Leider kann ich an dieser Stelle nicht genau beschreiben, was der Titel aussagt, denn dann würde ich für euch, die das Buch noch nicht kennen, zu viele Informationen vorgreifen. Jedoch bin ich schon sehr gespannt, denn es handelt sich bei "Entflammt" um den ersten Band, einer Trilogie. Ich freue mich schon sehr auf den Namen, wie auch die Gestaltung des Folgebandes.

Fazit:
Am Ende kann ich festhalten, dass "Entflammt" von Cate Tiernan, einen unglaublichen Einstieg in eine interessante und spannende Trilogie bietet, die hoffentlich nicht an Charme verlieren wird. Auch wenn man als Leser, vielleicht zu anfang etwas skeptisch ist, so steigert sich das Buch von Seite zu Seite und der Leser wird mitgerissen, in einen Strudel aus Abenteuern, Liebe, Freundschaft und Leben. Besonders als Mädchen, wird man sich in den Passagen mit Reyn verlieren, denn er ist genau jene Art Mann, die wohl jedes Mädchenherz zum Schlagen bringt. Er ist geheimnisvoll, böse und verdammt anziehend. Deshalb kann ich hierbei nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen, denn dieses Buch bietet einfach die passende Mischung, um den Leser zu fesseln.




Facts:
Cate Tiernan wurde 1961 in New Orleans geboren. Nach ihrem Studium der Russischen Sprache und Literatur begann sie in der Kinder- und Jugendbuch-Redaktion von Random House ihre berufliche Karriere, die aber schon bald eine andere Richtung einschlug. „Umgeben von so vielen tollen Jugendbüchern und Menschen, die sich so stark für Kinderliteratur begeistern ließen, wuchs in mir der Drang, selbst kreativ zu werden." Nach insegsamt 8 Jahren Verlagsarbeit zog sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern zurück nach New Orleans und begann, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben.
[Quelle: Loewe-Verlag]


An dieser Stelle möchte ich mich herzlich, für das Rezensionsexemplar bedanken bei:


Eure Jenny

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

3 Wortgeflüster

  1. Haaah, klingt toll :) Schöne Rezi. Das Buch macht mich jetzt schon ganz schön an :D <3
    :-***

    AntwortenLöschen
  2. Wow, deine Rezension ist wirklich gut geworden =).
    Hätte ich das Buch nicht schon gelesen, spätestens jetzt würde ich es tun ^^.
    Lg

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Buch steht ab sofort auf meiner Wunschliste ganz oben! LG :)

    AntwortenLöschen

Archiv