Rezension: "Flames ´n´ Roses" - Kiersten White

6/05/2011 11:01:00 vorm.

Augen wie Bäche aus Schnee und aus Eis, voll Kälte - so vieles, was sie noch nicht weiß. Zwischen Himmel und Hölle seit Anfang der Zeit, flüssige Flammen verbergen ihr Leid. Tod, Tod, Tod in Ewigkeit. Tod, Tod, Tod in Ewigkeit.

Erster Satz:
"Moment mal! hast du etwa gerade - du hast doch wohl nicht gegähnt!"

Inhalt:
Evie führt kein gewöhnliches Leben, denn sie ist auch kein gewöhnliches Mädchen. Seit klein auf, hat sie die Gabe, alle übersinnlichen Wesen direkt zu erkennen. Dabei kann sie hinter ihre Cover, ihr vorgegebenes Aussehen schauen und den Vampir, die Meerjungfrau, den Werwolf, die Elfe etc. dahinter erkennen. Diese Eigenschaft, macht sie zu etwas ganz besonderem. Deshalb arbeitet sie, seit sie denken kann, in der Organisation: IBKP (die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler) und fängt für diese alle paranormalen Wesen ein. Als eines Tages der Junge Gestaltenwandler Lend, in das Leben von Evie tritt, verändert sich ihre Welt schlagartig. Denn ohne es bestreiten zu können, verliebt sie sich augenblicklich in ihn. Doch Zeit in Schwämereien zu verfallen bleibt kaum. Denn etwas Böses treibt sein Unwesen und tötet tausend paranormale Wesen. Zudem taucht plötzlich eine Prophezeiung auf die Evie´s ganzes Leben in Frage zu stellen scheint.

Es beginnt ein rasantes Abenteuer, gegen die Zeit, für ein Stückchen Normalität [...]


Schreibstil:

Kiersten White hat einen ganz außergewöhnlichen, süßen und witzigen Schreibstil, der den Leser sofort in die Welt der Hauptfigur entführt. Dabei schafft es die Autorin, einen überraschenden, spannenden und humorvollen Handlungsstrang zu kreieren, der nie langweilig wird, sondern die Zeit aufsaugt und einen voll und ganz in einer neuen Welt versinken lässt. Jeder Satz ist so lässig, locker und leicht, dass man gar nicht anders kann, als mit zu fühlen, mit zu lachen und mit zu zittern. Wenn man die Sätze genau betrachtet, dann kommt es einem so vor, als würde die Autorin mit einer, noch nie zuvor gesehenen Leichtigkeit an die Geschichte herangehen. Es scheint das einfachste der Welt. Dabei schreibt sie nicht poetisch oder neigt zu langen Beschreibungen. Sie findet die perfekte Mischung aus Spannung, Liebe und Humor, die dieses Buch, wie auch die Handlung, zu einem ganz anderen Leseerlebnis machen. Diese Büchern sind es einfach, die den Leser mit Träumen und jede Menge guter Laune, aber auch Spannung und Neugierde auf den zweiten Band, nach dem Lesen zurücklassen.

Idee/Umsetzung:

Die Idee hinter der Geschichte von K. White ist locker, leicht, humorvoll aber auch zugleich spannend. Anders als andere Autoren, schafft K. White eine Welt, voller paranormaler Wesen, die weder ernst noch besonders schwer, hingegen leicht ironisch und witzig ist. Es erwartet einen demnach keine gewöhnliche Vampir- , Elfen-, oder Werwolfgeschichte, sondern ein süßes, ehrliches, witziges Abenteuer, das locker und leicht von der Hand geht. Auch an der Umsetzung dieser, sehr neuen und erfrischenden Idee habe ich nichts auszusetzen. Es gibt weder langatmige, noch uninteressante Handlungen. Sondern von Seite zu Seite erwarten einen neue Abenteuer, so dass man nie das Verlangen bekommt, das Buch an die Seite zu legen. Kiersten White ist demnach ein Buch gelungen, dass de besondere Mischung enthält und den Leser von Seite zu Seite unterhält und mitreißt.

Charaktere:
Besonders der Charakter der Evie wird hervorgehoben, da die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird. Dabei ist der Schreibstil sehr passend zu ihrer Persönlichkeit, die genauso leicht, locker, fröhlich, ironisch und lustig ist. So hat man als Leser sehr viel Spaß mit Evie, erfährt von ihren Gefühlen, ihren Sorgen, ihren Ängsten und Hoffnungen. Man kann sich perfekt in sie hineinversetzen - dies macht die Geschichte am Ende noch ein Stückchen mehr glaubhafter. Man hat richtig Spaß daran, Evie auf ihrem Abenteuer zu begleiten - mit ihr zu weinen und zu lachen, denn sie ist einfach so eine herzliche Protagonistin, dass einem nichts anderes übrig bleibt, als sie unweiglerlich in sein Herz zu schließen. Aber auch die Charakter um Evie herum, sind alle sehr liebevoll ausgearbeitet, so voller Leben, dass die Geschichte immer realer wird. So lernt man den schüchternen, netten und süßen Lend kennen, die beste Freundin Liesh, von Evie, eine Meerjungfrau, mit Computerstimme, die es liebt mit ihrer kleinen, besten Freundin im TV Soaps zu schauen. Mir haben die Charaktere in diesem Buch, nicht nur einmal sehr viel Spaß bereitet, demnach kann ich auch nur hier mein großes Lob an die Autorin aussprechen, die für mich eine völlig neue Welt erschaffen hat, in der ich nur zu gerne für ein paar Stunden versunken bin.


Cover:
Zu Beginn fand ich das englische Cover viel ansprechender als das deutsche Cover. Denn im Kontrast wirkte es viel spannender, viel mystischer, hingegen das deutsche Cover eher ziemlich "mädchenhaft" rüberkam, durch die besonders pinke Gestaltung. Doch nach dem Lesen muss ich zuegeben, dass die deutsche Version viel besser auf den Inhalt der Geschichte zugeschnitten ist. Die lockere, leichte, witzige Art des Buches, die Protagonistin, die hauptsächlich alles in pink und rosa besitzt - das findet man alles in dieser Version wieder. Denn im Bezug ist die Geschichte, in meinen Augen gar nicht so düster und geheimnisvoll, wie es das englische Cover darstellt. Demnach geht ein großer Pluspunkt an die Gestaltung und Ausarbeitung des deutschen Covers, dass die Stimmung des Buches einfach super einfangen kann und das wiederspiegelt, was die Geschichte beim Lesen einfach vermittelt.


Fazit:
"Flames ´n ´ Roses" ist ein gradioser Auftakt, einer Trilogie und ein überzeugendes Erstlingswerk der Autorin Kiersten White. Dabei überzeugt einen das Abenteuer von Evie und Lend vorallem durch einen lockeren, leichten, humorvollen und spannenden Schreibstil, wie auch durch liebevolle, süße und nette Charaktere, die dieses Buch nie langweilig werden lassen. Der Leser wird begleitet und in eine völlig neue Welt entführt, in der paranormale Wesen zur Tagesordnung gehören. Von Seite zu Seite, fiebert man mit und merkt gar nicht, wie die Zeit verstreicht - und nach der letzten Seite kommt dann das Erwachen, dass man Evie und Lend und alle anderen Figuren, die einem so ans Herz gewachsen sind, schon verlassen muss. Mich konnte K. White aufjedenfall überzeugen und voller Vorfreude auf den zweiten Band zurücklassen. Ich bin schon sehr gespannt welche Geschichte mich im nächsten Buch von ihr erwarten wird. Demnach lege ich dieses Buch jedem ans Herz, der auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Leseerlebnis ist, lustig und spritzig zugleich. Denn dieses Buch ist, trotz des pinken, mädchenhaften Covers, ein Abenteuer für Jung und Alt.




Facts:

Kiersten White hat einen großen Mann und zwei kleine Kinder. Sie lebt in San Diego, nahe dem Meer, wo sie ihre Tage vollkommen normal verbringt. Diese Fülle an Normalität hat dazu geführt, dass sie alle paranormalen Dinge absolut faszinierend findet – unter anderem Feen, Vampire und Popkultur. Flames `n´ Roses ist ihr erstes Buch.







Homepage der Autorin:
kierstenwhite.com


Produktinformationen:

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1 (6. Juni 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3785572387
  • ISBN-13: 978-3785572382
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Buch bei Amazon.de HIER

Trailer:



Mein Dank, für das Rezensionsexemplar geht an:


Eure Jenny

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

2 Wortgeflüster

  1. Hab das Buch auch, aber irgendwie fehlt mir Zeit und Lust es zu lesen -.-

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte dieses Buch unbedingt auch haben. Klingt echt nach einem Buch nach meinem Geschmack. ;D

    AntwortenLöschen

Archiv