Rezension: "Engel der Nacht" - Becca Fitzpatrick

8/26/2011 06:45:00 nachm.

"Verheimlichst du mir noch etwas?", wollte ich wissen. "Ich verheimliche dir vieles." Meine Eingeweide gingen auf Tauchgang. "Wie zum Beispiel?" "Wie zum Beispiel, was ich gerade fühle, hier eingesperrt mit dir." Patch stützte sich mit einer Hand gegen den Spiegel hinter mir und lehnte sich in meine Richtung. "Du hast keine Ahnung, was du mit mir machst." Ich schüttelte den Kopf. "Das ist keine gute Idee. Es ist nicht richtig." "Es gibt viele Arten von richtig", murmelte er.
 
Erster Satz: Chauncey lag mit einer Bauerntochter im Gras am Ufer der Loire, als das Unwetter heranrollte.

Inhalt:
Nora ist nicht gerade glücklich darüber, als ihr Biologielehrer plötzlich, mitten im Halbjahr die Sitzordnung nach Zufall umstellt. Denn nun muss sie anstatt neben ihrer besten Freundin Vee, neben dem düsteren Patch sitzen. Dieser bringt sie von der ersten Sekunde an, ganz schön ins Schwanken. Denn Nora fühlt sich, neben ihrer großen Angst ihm gegenüber, auch zu gleich unglaublich zu ihm hingezogen. Doch ihre Instinkte warnen sie, denn tief in ihrem Inneren weiß Nora, dass Patch eine Menge an Geheimnissen hütet. Als eine Reihe düsterer Verbrechen über sie reinbricht, wird schnell klar, dass es jemand auf sie abgesehen hat und nach ihrem Leben trachtet. Doch wer ist der Unbekannte, der sie überall, mit einer Skimaske heimsucht und ihr unglaubliche Angst einjagt? Nora ist der festen Überzeugung den Ereignissen auf die Spur zu gehen und stößt schon bald auf sehr dunkle und schreckliche Geheimnisse, die besser im Verborgenen geblieben wären. Es beginnt eine atemlose Jagd und ein unglaubliches Abenteuer. Denn auch der unheimliche und anziehende Patch, scheint tief in die Ereignisse verstrickt. 

Schreibstil:
Becca Fitzpatrick hat keinen außergewöhnlichen oder besonderen Schreibstil. Denn sie schreibt weder besonders poetisch, noch besonders witzig. Aber ihr Art und Weise, Wörter in den Köpfen der Leser zum Leben zu erwecken ist dafür umso stärker. Denn die Autorin schafft es, die Charaktere, Orte und Erlebnisse fast greifbar zu machen und damit unglaublich real zu beschreiben. So habe ich mich nicht nur einmal, mitten unter Patch, Nora und Vee wiedergefunden und bin eins mit ihrer Welt geworden. Becca Fitzpatrick schafft es, einen ganz in ihren Bann zu nehmen und durch einen sehr anziehenden, männlichen Hauptcharakter, Mädchenherzen höher schlagen zu lassen. Genau hier sehe ich die Stärke der Autorin: Sie schafft es in den Köpfen und Herzen der Leser etwas zu bewegen. So entführt sie uns Stück für Stück in ihre Welt und saugt uns Wort wörtlich, mit Haut und Haaren auf. Denn die Gefühle der Hauptfiguren sind plötzlich unsere und somit die Geschichte sehr real erzählt. 


Idee/Umsetzung:
Von der Idee der Geschichte bin ich nicht ganz überzeugt, denn sie ist doch sehr gewöhnlich. Wie in vielen anderen Jugendbüchern auch, schafft es der neue, sehr anziehende und sexy Schüler direkt alle Mädchenherzen, inklusive das von Nora in die Höhe schnellen zu lassen. Jedem wird diese Situation sehr wohl bekannt sein und deshalb wird es auch keinen wundern, dass dieser neue Schüler ganz anders ist als alle Anderen. Denn ihn zeichnet eine besondere Fähigkeit aus und er ist nicht menschlich. Die Idee ist also weder neu, noch besonders überzeugend, doch die Umsetzung ist deshalb umso gelungener. Denn Die Autorin unterstreicht und charakterisiert ihre Geschichte vorallem durch einen spannenden Schreibstil und starke, selbstbewusste Charakter. Im Vergleich betrachtet, hält die Mischung aus Grundidee und Umsetzung dann doch noch so gerade die Waage. Demnach hat mir die Idee zwar an den Nerven gezerrt, doch die starke Umsetzung hat dies sehr gut ausgeglichen.Eine Mischung, mit der ich als Leser dann dich erstaunlich gut leben konnte. 


Charaktere:
Die Figuren in der Geschichte haben mich alle sehr positiv überrascht und augenblicklich in ihren Bann gezogen. Denn alle sind sehr starke und selbstbewusste Charakter, die ihren Menschenverstand und ihre Gefühle stark in den Vordergrund drängen und dadurch ihre Handlungen bestimmen. Besonders Nora, das weibliche Gegenstück zu Patch hat mich sehr beeindruckt. Denn im Vergleich zu anderen Heldinnen, in ähnlichen Büchern, schmeißt sie sich nicht ohne Vorbehalte in eine Liebesgeschichte. Stattdessen ist sie sehr misstrauisch, rebellisch und hört auf ihre schlechten Gefühle. Dies rettet ihr im Buch mehr als einmal, den Kopf. Ich fand es sehr schön und abwechslungsreich, dass man als Leser mal eine starke und in sich gekräftigte Persönlichkeit bekommt, mit der man durch die Geschichte starten kann. Auch fand ich es sehr gelungen, dass die Liebesgeschichte zwischen Patch und Nora nicht überwiegend im Vordergrund steht und das Nora diese Romanze, nicht wie andere, in den Himmel hebt und Patch als ihren Einzigen und ewigen Partner betrachtet. Denn solche Mädchen rauben mir in einigen Büchern wirklich den letzten Nerv. Aber so eine ist Nora nicht und genau deshalb hatte ich so viel Spaß mit ihr und ihrer Geschichte. Zusätzlich kann man hier auch anmerken, dass die Romanze zwischen den Beiden in keinem Fall kitschig oder übertrieben dargetsellt wird. Wenn dann ist sie eher sehr ehrlich und stürmisch. Auch Patch ist nicht direkt so, wie man es vielleicht erwartet. Man erfährt zwar nicht sehr viel über ihn, aber das was man erfährt, berührt einen durch und durch. Denn seine Geschichte ist genauso düster und voller Geheimnisse, wie er selbst. Zudem schafft die Autorin mit der Figur des Patch einen Frauenschwarm keines Gleichen. Denn wenn jemand verboten, düster, voller Geheimnisse und sexy daher kommt, ist es sehr schwer, im nicht direkt sein Herz zu schenken, auch wenn es vielleicht falsch ist. Becca Fitzpatrick hat meiner Ansicht nach ein sehr schönes Gespann erschaffen, mit denen man sich nur zu gerne, in ein neues Abenteuer stürzen möchte. Ich bin auf jedenfall von Nora und Patch begeistert. Besonders die Beiden, haben dieses Buch für mich zu etwas ganz besonderem gemacht. 


Cover/Innengestaltung:
Diesmal gibt es kaum etwas zu diesem Kriterium zu sagen, dass Cover ist passend, entspricht dem englischen Orginal und erzählt seinem Betrachter alles, was dieses Buch in sich versteckt. Fast scheint das Cover wie eine verbotene Frucht, die ihre Leser in den Bann ziehen will, nur um sie nie wieder loszulassen. 


Fazit: 
"Engel der Nacht" von Becca Fitzpatrick ist ein wunderbarer Auftakt einer neuen, düsteren und mitreißenden Trilogie, die in keinem Bücherregal fehlen sollte. Dabei lockt die Autorin ihre Leser nicht gerade durch eine atemberaubende Grundidee, dafür aber durch starke, selbstbewusste Charaktere und eine sehr gelungene Umsetzung. Deshalb lege ich die Geschichte von Nora und Patch wirklich jedem ans Herzen. Vor allem für die Mädchen unter euch, wird dieses Buch ein kleiner Leckerbissen sein. Denn hinter den Seiten versteckt sich alles, was Mädchenherzen höher schlagen lässt: eine spannende Handlung, eine romantische Liebesgeschichte und einen unwiderstehlichen, düsteren und sexy Hauptcharakter, der sich ohne Umwege, direkt in jedes Herz schleicht und den Puls zum rasen bringt. Ich bin auf jedenfall voller Vorfreude auf den nächsten Band, denn schon jetzt vermisse ich Nora, Vee und Patch sehr.



Facts:
Becca Fitzpatrick ist eine junge amerikanische Autorin, deren Debütroman "Engel der Nacht" gleich nach Erscheinen den Sprung auf die New-York-Times-Bestsellerliste geschafft hat. Inzwischen steht auch die Fortsetzung seit Wochen auf den amerikanischen Bestsellerlisten. Die Übersetzungsrechte wurden bisher in 31 Länder verkauft. Becca Fitzpatrick lebt in Colorado, USA.
[Quelle: Page&Turner]

Der zweite Teil: "Bis das Feuer die Nacht erhellt" erscheint im November 2011. Mehr Informationen findet ihr >Hier<


Seite der Autorin:
beccafitzpatrick.com



Produktionsinformationen:

  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Page & Turner (9. August 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442203732
  • ISBN-13: 978-3442203734
  • Originaltitel: Hush Hush
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,6 x 3,8 cm
  • Buch: "Engel der Nacht" bei Amazon HIER

Trailer:




Eure Jenny

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

5 Wortgeflüster

  1. Würd ich grad so unterschreiben :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gar nicht begeistert von dem Buch. Vielleicht sollt ichs nochmal lesen, letztes Mal gings mir auch ziemlich schlecht

    AntwortenLöschen
  3. Jawohl! Ich habs auch sehr gerne gelesen. Nora und Patch sind echt genial. Was habe ich gelacht. Der verbale Schlagabtausch zwischen den beiden ist schon genial. Besonders, wenn Nora in die Billiardhalle gerauscht kommt. Das Ende fand ich jetzt nicht ganz so prickelnd (zumindest mit dem Bösewicht). Abeeeer auf "Bis das Feuer die Nacht erhellt" (irgendwie ein komischer Titl) freue ich mich schooon riesig. Endlich!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr gut! Ich schliesse mich crini an und unterschreibe mit! Was hab ich bei dem "Gestreite" von Nora u. Patch gelacht :-) Ausserdem fand ich Patch schon sehr heiss!
    Hatte auch mal Gerüchte gehört, dass die Reihe auf deutsch erstmal nicht fortgesetzt werden sollte. Umso mehr freue ich mich jetzt. Wird gleich vorgemerkt. Klasse!
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  5. Danke für dein Rezi - was soll ich sagen, außer: HABEN MUSS - das Buch steht aber auch schon ne Weile auf meiner Wunschliste.

    LG Kerry

    AntwortenLöschen

Archiv