[Time Travel - Spezial] Da waren es schon zwei Kerzen!

12/09/2012 04:00:00 nachm.



Die Zeit vergeht wie im Flug! Schon die zweite Kerze, darf den Adventskanz in sanftes Licht tauchen und Weihnachten, rückt immer näher. Eine sehr weihnachtliche Woche liegt in hinter mir. Die ich diesmal, auch besonders in Bildern, festgehalten habe. Demnach ist es Zeit, für eine erneute Ausgabe, meines weihnachtlichen Time Travels. Auf geht es...


Nikolaus, der erste Schnee, leckere Naschereien - all dies erwartete mich in der letzten Woche. Zudem hatte ich nur ein Seminar, da der Rest ausgefallen ist und somit hatte ich bereits am Dienstag Wochenende. Deshalb gibt es eigentlich nicht viel zu berichten (denn ich war sehr, sehr faul) und ich lasse die Bilder sprechen:

 
 [Größeres Bild? "anklicken"]

Diesmal möchte ich euch, eines meiner Lieblingsweihnachtslieder vorstellen. Ich weiß, es ist ziemlich verbraucht und der Eine oder Andere, kann es bestimmt nicht mehr hören, aber gerade deshalb, weil es schon so alt und quasie schon zu Weihnachten gehört, liebe ich es. Ich rede natürlich von: Wham! mit "Last christmas". Der Song gehört für mich einfach zu Weihnachten.



Eigentlich komisch, aber fast alle meine liebsten, weihnachtlichen Filme, sind Kinderfilme. Auch dieser weihnachtlichen Film, den ich euch heute vorstellen will, ist eher ein Kinderfilm, aber trotzdem für jung und alt geeignet. Ich bin mit ihm groß geworden und finde ihn noch heute, einfach wunderschön. Leider habe ich bisher noch nicht gehört, wann und wo, er dieses Jahr im TV zu finden ist, deshalb hoffe ich sehr, dass ich ihn nicht verpasse. Denn irgendwie gehört auch er, einfach dazu:

Das Wunder von Manhatten

Inhalt:
"Weihnachtszeit, Wunderzeit - sogar in der hektischen Stadt New York können noch Wunder geschehen! Der nette Kaufhaus-Nikolaus Kriss Kringle ist ein richtiger Bilderbuch - Weihnachtsmann. Er sieht nicht nur so aus, er behauptet sogar, er wäre der echte Weihnachtsmann. Für alle Kinder,die ihn kennen, gibt es da überhaupt keinen Zweifel - wenn da nicht die realistischen Erwachsenen wären. Für die ist der gute Mr. Kringle einfach nur ein Verrückter. Aber wie kann man das beweisen? Für Kringle geht es um mehr, als nur in eine Anstalt eingewiesen zu werden.Für ihn geht es um die Kinder der ganzen Welt - denn was wäre Weihnachten ohne den Geschenkebringer? Und es geht ihm um die kleine Susan und deren Mutter: Denn gerade diese kleine Familie hätte ein Wunder bitter nötig!" 
[Quelle: Amazon]

Trailer:


Ich lese gerade:
"Daughter of Smoke and Bone"

Gestern habe ich "Die Königliche" von Kristin Cashore beendet! Was soll ich anderes sagen als: Ich bin begeistert! Und bitte, bitte, bitte, liebe Frau Cashore, schreiben sie schnell, ein neues und genauso tolles, mitreißendes Buch! Ich will mehr!  
Jetzt muss ich mich also erneut mit "Daughter of Smoke and Bone" rumschlagen, welches ich jetzt schon, seit Anfang November lese. Aber ich hab ja nicht mehr viele Seiten und beim letzten Mal, hatte ich wirklich das Gefühl, dass es besser wird. Also mal sehen..

Mein weihnachtlicher Lesetipp, für heute:
Memory: Stadt der Träume - Christoph Marzi

Inhalt:
Jude Finney, der mausgraue Junge, ist kein gewöhnlicher Teenager, denn er hat eine ganz besondere Gabe: Er kann die Geister der Toten sehen. Manchen würde diese Fähigkeit wie ein Fluch erscheinen, doch für Jude ist sie ein Segen. Tage und Nächte, verbingt der einsame Junge auf dem "Highgate Cemetery", einem der ältesten Friedhöfe Londons. Hier lässt er sich die spannendstens und traurigsten Geschichten der Geister erzählen. Denn mit den Jahren sind sie unweigerlich zu seiner Familie geworden. Aufgewachsen ohne Mutter, mit einem Vater, der ständig auf Reisen ist, fühlt sich Jude hinter den großen, dicken Mauern des Friedhofes wie zu hause. 

Als er eines Tages, um die Geisterstunde herum, ein namenloses Geistermädchen, auf den verschlungenen Wegen des Friedhofes findet, gerät Jude in ein aufregendes Abenteuer, voller Geheimnisse und einzigartiger Geschichten. Denn das namenlose Mädchen, welches von den Geistern ab sofort "Story" genannt wird, ist weder tot noch lebendig. Schnell wird klar, dass der Körper von Story, wo immer er sich auch befindet, in großer Gefahr schwebt. 

Es beginnt eine rasante Geschichte, gegen die Zeit und alte, magische Kräfte. Jene Kräfte, welche sich beinahe hinter den Buchstaben der Vergangenheit verfangen hätten... Und damit für immer in Vergessenheit geraten wären..
 
 
 Mein Tipp, weil..
 
Es ein märchenhaftes Werk ist, voller Träume und Zauber. Zwar spielt es, soweit ich mich erinnern kann, nicht im Winter, aber sein märchenhafter und beflügelnder Charakter, machen es zu einem winterlichen Schmöker. Es vermag zu entführen und jenes ist, was zählt. 
 
  

 
Damit verabschiede ich mich von euch und wünsche euch einen gemütlichen, besinnlichen und lesereichen, 2. Advent!





Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

0 Wortgeflüster

Archiv