[Time Travel] Chaos in Laos oder auch: Campus-Land unter...

10/20/2013 01:07:00 nachm.


 Eine erneute Woche liegt hinter uns. Eine sehr herbstliche und chaotische Woche, wie ich finde. Mein drittes Semester hat begonnen und auf dem Campus herrscht ein einziges Durcheinander. Ich muss jedoch ehrlich gestehen, dass die Woche nicht ganz so viel los war, trotz Chaos und neuer Uni-Eindrücke... Aber ich habe ein paar Zeilchen für euch geschrieben.



Am Montag hat das neue Semester für mich begonnen und obwohl ich eine ziemlich reduzierte Woche in Aussicht hatte - mein Ergänzungsfach Geschichte, startet erst in der nächsten Woche - war ich doch ganz schön verwirrt, gestresst und von Reizen überflutet. Die meisten Kurse waren viel zu voll! So besuchte ich u.a. ein Seminar mit fast 70 Teilnehmern! Wie soll man in solch einem Kurs bitte vernünftig arbeiten? Aber auch in den anderen Bereichen sah es nicht besser aus. So musste man anstehen, sich mit den Ellen durchkämpfen und permanent Leuten ausweichen.
Sprich: Der Campus platzt aus allen Nähten.

 [Quelle: RP-Online]
 
Falls ihr auch Studenten seit, wie sah denn eurer Campus aus? Herrscht bei euch auch Platzmangel? Oder hat sich eure Universität gut auf den Doppeljahrgang vorbereitet?

Ohrwurmalarm! Ich habe mir nämlich letzte Woche, als ich bei meinen Eltern mal längere Zeit ins Netz konnte, neue Lieder im Amazon-Shop gekauft. Dort bin ich, eher zufällig, über dieses Lied gestolpert: Avicii mit „Hey Brother“. Erst fand ich es ganz „nett“, doch je öfter ich es hörte, desto mehr mochte ich es. Jetzt ist es also mein neues Lieblingslied und läuft in Endlosschleife, auf und ab. 

Das tintenträumerische Film-Geblubber hält sich wohl eher in Grenzen. Serien habe ich nur zwei gesehen und zwar „The Walking Dead“ [Letzte Folge, 1. Staffel] und (ganz retro) "Kickers" [Komplette Serie]. Die letzte Folge, von "The Walking Dead", hat mir, wie auch die restlichen Folgen, sehr gut gefallen und ich war ziemlich erleichtert, dass es keinen gemeinen Cliffhanger gab.
Ansonsten habe ich leider keine Serien weiter verfolgt, nur ein paar Filme gesehen, welche ich aber auch schon alle vorher einmal gesehen hatte. 
Gesehen:  
 
Serien:

Filme:


Auch hier hat sich eher weniger getan. Es gab keine Neuzugänge, dafür habe ich aber fleißig gelesen. Zudem hatte ich einen sehr netten Bücherplausch an der Uni und so bin ich auf einige Bücher aufmerksam geworden, welche perfekt in die anhaltende, herbstliche Jahreszeit passen. Deshalb hier meine Top 3 – Wunschbücher für den Herbst:




Ich lese:
Stephen King – Die Arena: Under the dome
Mitlerweile nähere ich mich dem Ende der Geschichte und die Ereignisse überschlagen sich. Ich denke, sobald ich die nächsten 100 Seiten anbreche, wird die Spannung kaum auszuhalten sein und mir wird es sehr schwer fallen, mich von den folgenden und letzten 200 Seiten zu lösen. Dabei bin ich schon so gespannt, was Herr King sich noch so ausgedacht hat. Bisher liefert er einen Schocker nach dem Nächsten. 



Dies war also meine sehr chaotische, aber doch irgendwie schön, herbstliche Woche. Ich hoffe, ihr haltet eure (Lese)Ohren steif und habt einen schönen, restlichen Sonntag! 
Alles Liebe!

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

6 Wortgeflüster

  1. Also das mit dem überfüllten Campus kenne ich. :D Ich bin zwar erst Erstsemester und gehöre zu denen die noch eher kopflos durch die Uni irren aber volle Seminare gehören definitiv auch bei uns zum Alltag. Hatte mir die Woche ein Seminar angeschaut und wir waren auch locker 80 Leute und mehr (und es war auch komischerweise für 100 Leute ausgeschrieben obwohl die Dozentin das gar nicht so toll fand :D ) und die Mensa platzt auch aus allen Nähten. Ich hoffe das wird noch besser :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe ich halt einfach nicht... die wussten doch vorher, dass es voll wird. Da stellt man sich doch mal ein wenig auf das Semester ein...

      Auf welche Uni gehst du jetzt eigentlich? ;)

      Löschen
  2. Deine Herbstwunschbücher sind klasse. 1.) Ich fand "Die Stadt der träumenden Bücher" so toll. (Ich fand den zweiten Teil aber auch nicht soo schlecht. Zieht den Kulturbetrieb ganz schön durch den Kakao, wenn ich mich recht erinnere. Und ich warte sehnsüchtig auf den 3. Teil - noch ein Jahr.)
    2.) "Die unendliche Geschichte" ist natürlich ein toller Klassiker.
    3.) "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist auch sehr süß.

    Kings "Under the dome" will ich auch noch lesen. Bin auf dein abschließendes Urteil schon sehr gespannt.

    Schöne Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool! ;)
      Dann freue ich mich umso mehr, wenn sie auch alle gut sein sollen. Bin schon sehr, sehr gespannt :)

      Löschen
  3. Bei uns war die Uni damals auch so voll wegen dem Doppeljahrgang. Damals musste ich auch öfter mal in einer Vorlesung auf dem Boden sitzen. Zum Glück hat sich das bei uns wieder stabilisiert :)

    AntwortenLöschen
  4. Bei solchen Schilderungen bin ich froh ein NC-Fach zu studieren. Wir fangen mit 60 Leuten im Semester an. Und bis auf einige wenige Vorlesungen, die wir uns mit den Biologen teilen, sind wir auch nie mehr. Im Moment sogar nur noch 40 Leutchens, 20 haben es nicht durch die Chemie-Klausur geschafft. Ist ganz entspannt was das betrifft, leider ist der Lernaufwand nicht ganz so entspannt...

    AntwortenLöschen

Archiv