Durch die Seiten | Mein kleiner & feiner Jahresrückblick 2015

1/17/2016 04:26:00 nachm.

Ein weiteres (Lese)Jahr liegt hinter uns. Für mich war 2015 definitiv nicht das beste Buchjahr. Ich habe zwar genauso viele Bücher gekauft wie jedes Jahr, jedoch beim Lesepensum erneut nachgelassen. Anfangs hatte ich mir vorgenommen um die 40 Bücher zu lesen, gegen Ende musste ich mein Ziel auf 20 Werke runter setzen und letztlich habe ich lediglich 18 Bücher geschafft. Seit sehr, sehr langer Zeit meine wohl schlechteste Statistik. Trotz allem möchte ich euch gerne meine schönsten und schlimmsten drei Leseerlebnisse au 2015 vorstellen.


Zu meinen absoluten Lesehighlights 2015 zählt definitiv "Todesschrei" von Karen Rose. Im letzten Jahr habe ich meine Leidenschaft und Liebe zu guten Thrillern entdeckt und bin dabei auf Frau Rose gestoßen, die ich auf der Buchmesse im Oktober sogar persönlich treffen durfte - so eine süße und herzliche Frau! Seit dem bin ich ein absoluter Fan und habe im letzten Jahr satte vier Bücher von ihr verschlungen. "Todesschrei" war jedoch mein erstes Werk von ihr und hat mir gerade durch die richtige Mischung an Thrill, Romantik und Historischem unglaublich gut gefallen. Ein brutaler Serienmörder, eine zarte und anziehende Liebesgeschichte und (für mich als Geschichtsstudentin sehr interessant) detailreiche Beschreibung diverser mittelalterlicher Folterinstrumente - Gänsehaut bis zur letzten Seite vorprogrammiert!

Meine anderen beiden Jahresfavoriten stehen wohl stellvertretend für die ganze Reihe, denn nicht nur sie, sondern auch ihre Vorgänger konnten mich umhauen. "Göttlich verliebt" ist der fulminante, außergewöhnliche und bis zur letzten Seite überraschende Finalband der Reihe um Helen, Lucas und die Götterwelt. Selten hat mich ein Werk so sehr verzaubert und in seinen Bann gezogen. Josephine Angelini hat hier eine ganz besondere Trilogie geschaffen, die durch seine Einzigartigkeit überzeugt.

"Riley Blackthorne - Die Dämonenfängerin" und der Finalband "Engelsfeuer" von Jana Oliver, den ich voller Sehnsucht erwartet habe, hat mich Wort wörtlich umgehauen. Als ich die Reihe begonnen habe, hatte ich nicht einmal ansatzweise damit gerechnet, dass mich die Werke so sehr einnehmen und begeistern. Die Figuren sind mehr als sympathisch, die Liebesgeschichte zwischen Riley und Beck polarisierend und die Handlung dicht und voller Wendungen.

Nun zu den Werken, die mich im letzten Jahr mehr als enttäuscht haben. Ganz vorne mit dabei: "Sag, dass du mich liebst" von Joy Fielding. Eigentlich lese ich ihre Bücher immer sehr gerne, den sie hält ihre Leser gekonnt bis zur letzten Seite zum Narren und hat eine wunderbare Schreibe, in der man sich verlieren kann. Dieses Werk jedoch kann keine dieser Komponenten aufweisen. Die Handlung ist lückenhaft, zieht sich und hat weder Hand noch Fuß - schade.

Auch "Passagier 23" von Sebastian Fitzek - dessen Werke ich ebenfalls mit großer Begierde verschlinge - hat mich nicht überzeugen können. Die Handlung war vorhersehbar, das Handlungskonstrukt wirkte erzwungen und auch der Schreibstil von Herrn Fitzek in diesem Band, konnte mich nicht wie sonst mitreißen und mir die gewohnte Gänsehaut und schlaflose Nächte bescheren.

Zuletzt noch "Graveminder" von Melissa Marr. Auch wenn ich es hier als letztes aufführe, führt es die Parade der schlechten Bücher an.  Ich weiß nicht genau, was sich die Autorin bei diesem Schmöker gedacht hat, aber die Geschichte hatte überhaupt keinen Biss, keinen roten Faden und konnte mich nicht einmal über die ersten 100 Seiten hinweg unterhalten.
Meine Pläne für 2016 sind groß. Ich habe mir vorgenommen in diesem Jahr mal wieder voll und ganz in der Buchwelt zu versinken. Mein Leseziel liegt deshalb erneut bei 40 Büchern und bisher liege ich ganz gut in der Zeit. Zudem möchte ich auch die versäumte Challenge vom letzten Jahr schaffen. Des Weiteren will ich mein Buchregal ausmisten und alle Werke, die mir nicht gefallen oder die ich auf Absicht auch nicht mehr lesen werde, einer gemeinnützigen Organisation spenden - so habe ich nicht nur wieder mehr Platz in meinen Regalen, sondern die Werke bekommen auch die Chance noch einmal gelesen und geliebt zu werden. Ob sich meine Vorsätze verwirklichen werden, werde ich wohl erst im nächsten Jahr sehen, aber ich werde mein Bestes geben!

Wie sah euer Lesejahr 2015 aus?




Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

4 Wortgeflüster

  1. Hey!
    Passagier 23 wollte ich eigentlich auch lesen, aber da es viele eher negative Rezensionen gab habe ich es gelassen. Ich denke, ich verpasse da nichts.
    Die Bücher von Karen Rose mag ich auch und auch mein erstes Buch von ihr war Todesschrei. Todesbräute und Todesspiele gehören ja noch dazu. Die sind auch mega. Ich liebe diese Trilogie. Daniel Vartanian ist aber ja auch ein Traumtyp ;-)
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen liebe Yvonne, :)
      ich glaube auch, dass du nichts verpasst :P Es gibt definitiv bessere Werke von Herrn Fitzek - sein Neustes soll ja ganz gut sein, aber ich habe es noch nicht gelesen.
      Und ja: Daniel Vartanian ist schon echt cool, aber Vito hat mir auch unglaublich gut gefallen :)

      Liebste Grüße,
      Jen

      Löschen
  2. Huhu liebe Jen,
    ein schöner Jahresrückblick.

    Ich hab letztes Jahr auch ein Joy Fielding Buch gelesen, das mich so gar nicht begeistern konnte ("Herz des Bösen"). Leider hatte ich lange Zeit kein Buch mehr von ihr in der Hand, das mich so richtig fesseln konnte. Ob ich "Sag, dass du mich liebst" schon gelesen hab, kann ich jetzt gar nicht sagen :/

    Karen Rose steht schon auf meiner Wunschliste und nachdem es das Buch sogar unter deine Top 3 geschafft hat, ist das vielleicht ein Anreiz, das Buch endlich bei mir einziehen zu lassen

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! :)

      Ich hoffe sehr, dass Frau Fielding bald mal wieder ein gutes Buch schreibt. Mein erstes Buch von ihr: "Lauf Jane, lauf!" fand ich so unglaublich gut... Also mal abwarten.

      Karen Rose kann ich dir wirklich nur wärmstens ans Herz legen. Wenn du auf Thriller mit Romantik stehst, kommst du hier sicherlich auf deine Kosten ;)

      Ganz liebe Grüße und einen schönen Restsonntag.
      Jen

      Löschen