Time Travel | Mein Jahr 2016

1/11/2017 09:00:00 vorm.

Der erste Time Travel im Jahr wirft, wie jedes Jahr, zunächst einen Blick zurück und will sich den besten Ereignissen, spektakulärsten Erinnerungen, gelungensten Filmen, mitreißendsten Serien und Büchern mit Lieblingsbuchstatus widmen. Eine kleine Reise durch zwölf Monaten, eine kleine Reise durch 2016 - ein nicht so spannendes, aber trotzdem aufregendes Jahr für mich, bei dem ihr mich durch diesen Beitrag nochmals begleiten dürft. Viel Spaß beim Entdecken und Stöbern.


 
2016 war für mich ein Jahr der Veränderung, denn im Mai/Juni habe ich die Zelte in meiner Lieblingsstadt Düsseldorf abgebrochen und bin in den schönen Ruhrpott gezogen. Anfangs keine einfach Entscheidung, dementsprechend aufgeregt war ich auch, letztlich aber genau der richtige Weg für mich. Meine neue Wohnung liegt sehr zentral, ist wunderschön, bietet sogar Platz für ein Bücherregal mehr und auch sonst fühle ich mich in meiner neuen Stadt sehr wohl. Von der Zeitersparnis zur Uni gar nicht zu reden. 
Diese, also die Uni, hatte mich im letzten Jahr auch wieder fest im Griff, sodass ich mal wieder nicht so viel zum Bloggen und Lesen gekommen bin, wie ich eigentlich wollte - ich vermisse die Schulzeit! Denn meine Lehrer hatten recht: Soviel Zeit wie in der Schule hat man später nicht mehr. Oder ich kann meine Zeit einfach schlecht managen. Eines von beidem wird es wohl sein.

Auch wenn es mir gar nicht so vorkam, da ich im letzten Jahr meine Semesterferien etwas schlecht geplant und so schlussendlich gar keine Ferien hatte und folglich auch keinen längeren Urlaub gemacht habe, ist mir beim Sortieren der Fotos aufgefallen, dass ich trotzdem vergleichsweise gut rumgekommen bin. Ich war sogar zweimal an meinem absoluten Lieblingsort: Dem Meer, der See! Einmal für einen einwöchigen Urlaub in Neuharlingersiel und einmal für ein Wochenende im wunderschönen Hamburg. Ich habe Museen besichtigt, mehr mit meinen Freunden gemacht, viel am See um die Ecke rumgehangen und war unterm Strich aktiver als im Jahr zuvor. Viel davon ist dem Umzug geschuldet, denn in meiner vorherigen Stadt kannte ich eigentlich kaum Leute. Dadurch, dass ich mein Zentrum nun zur Uni verlegt habe, kann ich auch viel mehr machen. Mich Unigruppen anschließen, mehr mit Kommilitonen unternehmen etc. Kurzum: 2016 war kein bedeutsames, aber ein sehr erfolgreiches Jahr, sodass ich mich nun umso mehr auf 2017 freue!

-Filme-
Ich bin einfach eher der Serien- statt der Filmtyp, deshalb habe ich mich hier schwer getan, mich überhaupt an Filme zu erinnern, die ich letztes Jahr gesehen habe und die auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnten. 

Mein Überraschungshit und auch der Film oder vielmehr die Filme, an die ich mich noch am besten und auch liebsten zurück erinnere, sind die Filme der Hobbit - Reihe mit dem großartigen Martin Freeman in der Hauptrolle. Da ich kein großer Fan von "Herr der Ringe" bin, hatte ich mir nicht allzu viel von der Filmreihe erhofft, wurde dann jedoch eines Besseren belehrt. Eindrucksvolle Bilder, nervenaufreibende Spannung und ein perfekter Cast, machen die Filme um die Geschichte eines sehr kleinen, aber bedeutsamen Hobbits zu einem sehenswerten Abenteuer. 
Auch gut gefallen hat mir das Finale der Tribute von Panem: "Mockingjay Teil 2". Nachdem ich den ersten Teil eher enttäuschend fand - ich kann bis heute nicht nachvollziehen warum aus dem Band zwei Teile gemacht werden mussten - hat mich der letzte Film voll und ganz in seinen Bann ziehen können. Definitiv ein würdiger Abschluss, mit vielen Special Effects, Action und Überraschungen.
Wo wir gerade beim Thema Special Effects sind, wie unglaublich schön anzusehen ist eigentlich "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"? Sicherlich, die Story an sich war nicht die Beste, - in meinen Augen etwas zu nullachtfünfzehn von der Grundidee - aber die Bilder waren einfach atemberaubend. Dieser Film ist so unglaublich gut gemacht und gespickt mit massenhaft Fantasie. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Film - soweit ich gehört habe, soll es ja ca. fünf Stück geben - wenn dieser sich von der Handlung an die Qualität der Bilder anschließt, könnte ein richtiges, filmisches Juwel auf uns warten.
Mein letzter Film des Jahres ist "Inferno", die mittlerweile dritte Literaturverfilmung von Werken des Autors Dan Brown. Ich bin nicht nur ein Fan von Tom Hanks und Italien, sondern auch vom Autoren selbst, deshalb war dieser Film für mich 2016 einfach ein Muss. Insgesamt betrachtet, konnte er mit seinen beiden Vorgängern nicht ganz mithalten, war aber im Großen und Ganzen, besonders für ein Fangirl wie mich, gelungen.

-Serien-
Das hier sind meine Lieblingsserien 2016. Die Wahl ist mir wirklich schwer gefallen, denn ich habe unglaublich viele gute Serien gesehen, in welchen 100% Suchtfaktor steckt. Mit dabei beispielsweise Orphan Black, Prison Break, The Man in the High Castle, Shadowhunters und viele mehr. Mich auf vier Favoriten festzulegen war demnach wirklich schwierig. Diese vier sind es letztlich geworden, weil es Serien waren, die ich in kürzester Zeit, also wirklich innerhalb weniger Tage oder Wochen verschlungen habe und die mich noch immer nicht loslassen.

Ganz Vorne mit dabei definitiv: "Stranger Things". Nicht von Grund auf eine neue Idee, aber unglaublich düster, schaurig und gut umgesetzt, mit klasse Figuren - ich kann die zweite Staffel kaum erwarten!
Auch "How to geht away with murder" hat es mir angetan. Momentan warte ich auf die zweite Staffel bei Netflix. Diese Serie ist einfach nur wow! Ein schockierender Moment jagt den Nächsten und am Ende sitzt man mit offenem Mund vor dem Fernseher und fragt sich, wie es zu diesem Ende kommen konnte.
Die gleichen Gefühle weckt übrigens auch "Scandal", weshalb es leicht für die Serie war meine Neugier und Sucht zu wecken.
Nicht so skandalös oder gar schockierend ist hingegen "White Collar". Im Gegensatz zu meinen drei anderen Jahreshighlights kommt es recht sachte und beschaulich daher. Trotzdem ist diese Serie einfach umwerfend gut. Umwerfend besonders durch den gutaussehenden Matthew Bomer, der seine Rolle in Kombination mit Tim DeKay einfach super gut spielt, was während des Schauens einfach Spaß macht. Die Serie ist auch schon abgeschlossen, weshalb es hier leider nichts mehr gibt, auf das ich mich freuen kann - außer darauf, die Serie nochmals von Vorne zu beginnen natürlich.
Falls ihr also noch nach Vorsätzen für 2017 sucht, dann nehmt euch doch vor, diese Serien zu entdecken - sofern ihr sie noch nicht kennt - es lohnt sich, das verspreche ich.


Ich kann nur sagen: Wow! Was sind 2016 für tolle Bücher erschienen. Bücher, von denen man nicht mehr hoffen konnte, dass sie noch geschrieben werden. Bücher, dessen Erscheinen ganz überraschend bekannt gegeben wurde. Allen Voran natürlich Cody McFadyen. Ich glaube keiner hat geglaubt, dass es einen weiteren Teil über Smoky und ihr Team geben wird, besonders nicht nach dem Statement vom Verlag, dass der Autor schwer erkrankt sei - Cody hat mittlerweile mitgeteilt, dass er sich um seine Eltern kümmern wollte, die gesundheitliche Probleme hatten. Letztes Jahr dann die große Überraschung: Es gibt einen neuen Band, er erscheint noch im besagten Jahr UND Herr McFadyen begibt sich auf Lesereise nach Deutschland! Schnell war also nicht nur das Buch, sondern ebenfalls eine Karte zur Lesung gekauft. Cody ist einfach eine unglaubliche Persönlichkeit, der ich gebannt gelauscht habe - clever, witzig und sehr sympathisch. So erzählte er beispielsweise, dass er nun wieder dazu übergehen will, ein Buch pro Jahr zu schreiben und, dass er noch lange nicht genug hat von Smoky, es folglich noch mindestens zwei Bände über sie geben wird. Na wenn das keine Aussichten für 2017 sind. 

Sonstige buchige Ereignisse des letzten Jahres: 
  • Überraschenderweise ist auch der fünfte Teil der David Hunter - Reihe von Simon Beckett erschienen, auf den ich mich auch schon sehr freue und der im Regal schon auf mich wartet. 
  • Ich habe mir endlich einen eReader zugelegt. Ich denke, der Umzug war wohl ausschlaggebend, denn in gefühlt jeder Kiste waren Bücher. Jedenfalls habe ich mich für einen Tolino entschieden, mit dem ich sehr zufrieden bin und den ich auf den Namen Dobby getauft habe.
  • 10 Jahre Sebastian Fitzek! In diesem Jahr hat einer meiner Lieblingsautoren sein zehnjähriges Jubiläum gefeiert und ist anlässlich dessen mit einer Show zu seinem neuen Buch "Das Paket" auf Tour gegangen. Ich habe seine Show in Bochum besucht und war begeistert. Im Grunde war es eine Lesung, diese wurde jedoch mit zugeschnittener Musik und den passenden Effekten und Bildern unterlegt, sodass man hier als Zuhörer ein völlig neues Lesungsgefühl bekommen konnte. Zudem war es auch nicht nur eine reine Lesung, denn immer zwischen den Kapiteln hat Herr Fitzek etwas über seine zehn Jahre als Autor erzählt und uns alte Bilder und Filme gezeigt. Ein aufregender und sehr witziger Abend, an den ich mich gerne zurück erinnere und der mich sehr neugierig auf das Buch macht.
Ihr fragt euch, welche Bücher mich 2016 begeistert, überrascht oder enttäuscht haben? Ich habe mich in diesem Jahr an der 8. Blogparade beteiligt, in folgendem Post [Hier] erfahrt ihr mehr über meine Tops und Flops. 


 
 
Ich habe lange überlegt, was ich mir für 2017 vornehmen möchte und bin auf drei Vorsätze und Ideen gekommen. 
In den letzten ca. zwei Jahren habe ich mich vom Lesen und Bloggen immer mehr unter Druck setzen lassen, weil ich einfach nicht damit zurecht gekommen bin, dass die Uni nun mal mehr Zeit frisst, als die Schule und mehr Arbeit erfordert. In diesem Jahr werde ich mich nicht stressen lassen, denn ich möchte die wenige Zeit, die ich zum Lesen und Bloggen habe, auch wirklich genießen können. Zwecks habe ich meine Reading Challenge erstmals drastisch herabgesetzt.   
Des Weiteren möchte ich lesen worauf ich gerade Lust habe. Ob Klassiker, Bücher von Lieblingsautoren oder Sachbücher. Zwischen die Finger wandert nur, zu was sich das Leserherz inspiriert fühlt und nicht, was der Kopf für richtig hält.
Mein letzter Vorsatz hat eigentlich wenig mit dem Lesen an sich zu tun, sondern vielmehr mit euch. Ich möchte in diesem Jahr wieder an der Vernetzung mit euch arbeiten. Sprich: Eure Blogs besuchen, mich mit euch austauschen und/oder Kommentare hinterlassen. 

Ganz schön viel Gequassel, was? Ich hoffe trotzdem, dass es euch Spaß bereitet hat, mich noch einmal durch das letzte Jahr zu begleiten und vielleicht nehmt ihr ja die eine oder andere Anregung mit. Falls ihr Lust habt, dann würde ich mich wie immer sehr darüber freuen, wenn ihr mit von eurem letzten Jahr erzählt. Welche Bücher, Serien, Filme und Ereignisse haben euch geprägt und begeistert?

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

4 Wortgeflüster

  1. Näher an die Uni zu ziehen hilft beim Zeitproblem sicher schon ein bisschen, wenn auch ganz sicher nicht während des Umzugs an sich :D Ich studiere in Düsseldorf und kann verstehen, wieso du die Stadt so sehr magst.
    HTGAWM fand ich auch genial. Ich habe bisher noch keine Serie mit so vielen "wow, WAS" Momenten gesehen und bin auch unglaublich gespannt auf die zweite Staffel. Ich hoffe Netflix beeilt sich da etwas. :D
    Deine anderen Serienhighlights möchte ich noch gucken, vielleicht wird das ja dieses Jahr etwas.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacquy,

      also wenn du HTGAWM mochtest, dann wird dir Scandal auch gefallen, das kann ich dir versprechen. Die ersten Folgen konnten mich zwar nicht 100% anfixen, aber je mehr man in das Geschehen rutscht, desto besser wird es. Scandal ist eine Serie, die sich aufbauen muss, ähnlich wie bei Pretty Little Liars.

      Und ja: Netflix soll sich mal beeilen mit HTGAWM - die zweite Staffel gibt es ja mittlerweile schon auf DVD - ich finde die können mal nachlegen.

      Liebe Grüße,
      Jen

      Löschen
  2. Halli Hallo,
    einen tollen Blog den du hier hast und wie es aussieht hattest du auch ein tolles und aufregendes Jahr 2016. Ich bleibe einfach mal direkt als Leser hier und freue mich mehr von dir zu lesen. :)

    Liebste Grüße,
    Lisa von Lichterzauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen, liebe Lisa! :)
      Freut mich, dass du dich auf meinen Blog verirrt hast. ;)


      Löschen