Trust Again | Mona Kasten

3/13/2017 06:57:00 nachm.

Wer braucht schon Männer? Dawn Edwards ist der festen Überzeugung: sie nicht! Nachdem sie ihren Exfreund in flagranti erwischt hat, zählt nun nur noch eins: der Blick nach Vorne. Also schwört Dawn den Männern ab, vertieft sich in ihre Leidenschaft das Schreiben und stürzt sich ganz auf ihr Studium - so zumindest der Plan. Doch dann kreuzt der Frauenheld Spencer Cosgrove ihr Leben und bringt damit Dawns Vorsätze und Gefühlswelt ordentlich durcheinander.

#TeamSpawn! Kann das eigentlich sein? Kann "Trust Again" noch besser, noch mitreißender, noch herzerwärmender sein als bereits "Begin Again"? Kurz und knapp: Ja! Ja! Ja! Und wie! Bereits beim ersten Band der Reihe habe ich mich in Dawn und Spencer - okay, ich gebe es zu: besonders in Spencer - verliebt. Obwohl sie nur durch eine Nebenrolle in das Geschehen eingewebt wurden, konnte man diese gewisse Chemie zwischen ihnen bereits dort spüren. Eine Chemie, die in "Trust Again" ein neues Level erreicht und das Leserherz mehr als einmal zum Rasen bringt. 
Mona Kasten hat es erneut geschafft, hat mich erneut davon getragen, in eine Geschichte, die sich durch eine durchweg kraftvolle und intensive Atmosphäre, viel Authentizität und Herzblut auszeichnet. Eine Geschichte, die einfach Spaß macht und die Sehnsucht nach weiteren Werken aus der Feder der Autorin bis aufs unermessliche steigert. 

Mit einer Leichtigkeit zeichnet Frau Kasten hier zwei Protagonisten, die durch und durch echt sind und viel Raum bieten, um die Sympathie und Liebe des Lesers zu erobern. Allen voran natürlich: Spencer Cosgrove. Sind wir einmal ehrlich: Er ist einfach ein Traumtyp wie er im Buche steht. Eine unerschütterliche, offene, kämpferische und optimistische Frohnatur, die jedem Tag eine neue Chance gibt, die jeden Tag mit neuem Elan begrüßt, dabei jedoch auch eine ganz verletzliche Seite in sich trägt. Gerade diese verletzliche Seite ist es, die Spencer real werden lässt, die ihm als Figur Tiefe und Substanz verleiht. Dawn hingegen ist das komplette Gegenteil von ihm. Sie ist verschlossen, störrisch und hat besonders ein Problem: Gefühle zuzulassen. Deshalb hat sie einen Panzer, eine Schale um sich herum aufgebaut, die zu brechen für Spencer eine wirkliche Herausforderung darstellt und in Folge dessen das Potenzial für hitzige, emotionale, aufwühlende und lustige Dialoge eröffnet. Dadurch löst die Autorin beim Leser eine Schar an Gefühlen aus. Ich habe geschmunzelt, ich habe lauthals gelacht und bitterlich geweint.

Handlungstechnisch bietet das Werk definitiv keine neuen Einblicke, überrascht nicht durch ein neues, schockierendes oder gar komplementäres Ende. "Trust Again" folgt - wie auch schon "Begin Again" - einem Schema, das uns aus dem Genre wohl bekannt ist. Aber trotzdem: Irgendwie ist die Geschichte um Spencer und Dawn dann doch anders. Emotionaler. Fesselnder. Echter. Mitreißender. Das Schöne: In Spencer finden wird nicht den altbekannten und berüchtigten Bad Boy, dem Frauen und eigentlich die ganze Welt egal sind. Spencer Cosgrove ist eine Buchfigur mit Herz. Spencer Cosgrove ist eine Buchfigur zum Verlieben. Und das habe ich. Ich habe mich bis über beide Ohren in Spencer Cosgrove verliebt. Aber nicht nur das. Ich habe mich besonders in Spencer und Dawn als Paar verliebt. Ich kann meine anfänglichen Worte nur wiederholen: #TeamSpawn!

Der angenehme und flüssige Schreibstil von Frau Kasten rundet die Geschichte dann vollends ab und macht dieses Werk zum absoluten Lieblingsschmöker. 
Umso gespannter bin ich nun auf den dritten und letzten Band der Reihe. "Feel Again" erscheint im Mai ´17 und wird die Geschichte um Dawns Mitbewohnerin Sawyer ins Auge fassen, die ich zu Beginn der Reihe nicht sonderlich leiden, im Verlauf von "Trust Again" jedoch überraschenderweise sehr ins Herz schließen konnte. Egal was mich hinter dem Buchdeckel des Folgebandes erwarten wird, eins ist klar: so wie ich Mona Kasten kennengelernt habe, sicherlich eine Geschichte mit viel Emotionen und authentischen Figuren.  

Rezension oder Liebesbrief? Das ist hier die eigentliche Frage. Fakt ist: Meine Meinung zum zweiten Band der Again-Reihe "Trust Again", ist eine Hommage an Spencer Cosgrove. Ist eine Hommage an ein wundervolles Werk, das einfach alles besitzt, um ein magisches und bannendes Leseabenteuer zu schaffen: Echte, überzeugende Figuren mit Herz, hitzige und lustige Dialoge und einen Schreibstil, der einen seine Umgebung vergessen lässt und tief zwischen die Seiten entführt. Wieder einmal ein grandioses Herzensbuch aus der Feder von Mona Kasten, welches sich mit Leichtigkeit den Lieblingsbuchstatus erkämpfen könnte.
Das Buch in Worten:
emotional, real, anziehend, bannend, rundum perfekt


http://www.tintentraeume.eu/2017/01/mona-kasten-begin-again.htmlhttp://www.tintentraeume.eu/2017/06/feel-again-mona-kasten.html

LYX | Broschur | Januar 2017 | 460 Seiten | € 12,00 |

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

2 Wortgeflüster

  1. Wow, nun habe ich echt Lust, in die Buchhandlung zu rennen und mir den ersten Band "Begin again" zu schnappen - doof nur, dass heute Sonntag ist. :/
    Das klingt richtig, richtig gut! Und nicht nur nach diesem flachen, oberflächlichen Geplänkel, das man in diesem Genre leider meiner Meinung nach allzu oft vorfindet.

    Danke für diese Empfehlung! :)

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt habe ich ein richtig schlechtes Gewissen, weil ich das Buch nicht längst gelesen habe, obwohl ich mich doch so darauf gefreut habe. Muss ich bald mal ändern. ^^'

    AntwortenLöschen