Weltalphabetisierungstag | International Literacy Day

9/08/2017 09:30:00 vorm.


Heute ist der 51. Weltalphabetisierungstag und den möchte ich zusammen mit euch und Viking ehren. Zu diesem Zweck hat Viking bereits vor einiger Zeit an verschiedene Blogger Pakete verschickt, mit allerhand Schreib- und Bastelutensilien. So habe ich mich hingesetzt, geschrieben, gemalt und experimentiert und dabei das Schreiben ganz neu für mich entdeckt. Was dabei letztlich rausgekommen ist, das erfahrt ihr im folgenden Beitrag...
 
 

Lesen & Schreiben - fester Bestandteil unseres Alltags

Als Studentin habe ich beinahe täglich einen Stift zwischen den Fingern und bringe die verschiedensten Worte zu Papier. Vorlesungsmitschriften, Klausuren, Notizzettel, Einkaufslisten - Schreiben gehört zu unserem Alltag fest dazu und ist aus diesem gar nicht mehr weg zu denken, deshalb machen wir uns oft keine Gedanken mehr darüber, welche Bedeutung, welchen festen Platz es in unserem Leben besitzt. Und auch Lesen ist fester Bestandteil eines jeden Tages. Anzeigetafeln, Verträge, Klausuren, Klingelschilder, Produkte - überall befinden sich Buchstaben, die wir in unserem Kopf zu einer Bedeutung zusammenführen. Da scheint es fast unvorstellbar, dass es rund 700 Millionen Menschen auf der Welt gibt, die weder lesen noch schreiben können. Ihretwegen ist es besonders wichtig, dass der heutige Tag präsent gemacht wird und diese Problematik in den Fokus rückt. Falls ihr mehr dazu lesen möchtet, dann findet ihr auf dem Viking Blog einen Artikel dazu.

Verliebt in Worte

Als Abenteurerin, die schon in etlichen Buchwelten unterwegs war, liebe ich Buchstaben, liebe ich es zu lesen. So war es für mich selbstverständlich, mich an der Aktion von Viking zum Weltalphabetisierungstag zu beteiligen und letztlich hat es mir sogar unglaublich viel Spaß bereitet. In dem Paket, das mich vor einiger Zeit erreichte, befanden sich unter anderem: ein Kalligraphie-Set, Sprechblasen-Klammern, ein Jutebeutel (mit Stoffmarkern zum Selbstgestalten), ein Literatur-Tee, eine Buchstabenschablone, verschiedene Pappen und weitere Stifte, so wie mein absolutes Highlight, einen Federspitzen-Anstecker. Einige der Utensilien werdet ihr auf meinen Fotos wiederfinden. 


Im Bastelrausch

Die letzten Tage war ich im absoluten Bastelrausch, habe mich ausprobiert und rausgefunden, dass manche Dinge gar nicht so einfach sind, wie sie vielleicht scheinen. Kunstvolles Schreiben beispielsweise oder mit Feder und Tinte schöne Worte aufs Papier zaubern - all das erfordert Übung. Ich bin mir aber auch wieder bewusst geworden, wie wenig Platz das kreative und auch persönliche Schreiben in unserem Leben hat. Seit WhatsApp, Twitter, EMails und Co. tauschen wir uns fast nur noch digital aus. Selbst wenn wir eigene Gedanken festhalten wollen, machen wir dies meist elektronisch, via Laptop, Handy oder Tablet. Aber wann haben wir einer lieben Person das letzte Mal einen Brief geschrieben? Und ich meine hiermit keine Postkarte aus dem Urlaub, sondern wirklich einen Brief, den wir in unserer schönsten Schrift verfasst und kunstvoll verziert haben. Wann haben wir das letzte Mal ein Gedicht, eine Kurzgeschichte oder gar eine bloße Idee in ein kleines Notizbuch geschrieben? Als ich an meinem Schreibtisch saß, die Schreibfeder ins Tintenfass tunkte, schossen mir all diese Gedanken durch den Kopf und plötzlich hatte ich große Lust meine alte Brieffreundschaft wieder aufleben zu lassen oder generell einfach noch einmal einen handgeschriebenen Brief zu verfassen. 

In den nächsten Wochen werde ich deshalb noch weiter mit meinem Kalligraphie-Set üben und dann, nach vielen Jahren, mal wieder einen Brief schreiben. Für den International Literacy Day habe ich mich aber erst mal nur an Lieblingszitaten, Lesezeichen und der Gestaltung des mitgeschickten Jutebeutels versucht. Mit den Ergebnissen bin ich nicht ganz zufrieden, weil ich hauptsächlich mit der Buchstabenschablone arbeiten musste, aber wie sagt man so schön: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Meine Schreib- & Bastellust ist jedenfalls wieder erwacht.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Viking für dieses wundervolle Paket 
und bei Ulla F. für die nette Vermittlung bedanken.

Viel Spaß beim Stöbern und Entdecken...

4 Wortgeflüster

  1. Ich finde es toll, dass durch solche Aktionen wieder ins Gedächtnis gerufen wird, wie viele Analphabeten auf dieser Welt leben. Die Zahl ist wirklich erschreckend hoch und man vergisst es im Alltag einfach schnell, da Lesen für uns so selbstverständlich ist.
    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Oh, Neid! Da kribbelt es mich beim Lesen ja schon in den Fingern. :-)

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  3. Hallo du! ♥
    Ich veranstalte diesen Samstag eine Lesenacht und es würde mich wirklich sehr, sehr freuen wenn du dabei sein würdest! ♥

    Lesen bis Drachen Feuer speien

    Alles Liebe,
    Ines ♥

    PS: total schöner Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur kleine Anmerkung: Deine Suchfunktion oben funktioniert nicht :)

      Löschen